Warum fahren Sie Auto?

Sie sind Autofahrer? Gelegentlich, regelmäßig, vielleicht sogar täglich?
Nicht tragisch, Sie sind nicht allein. Millionen von Deutschen bewegen sich täglich mit dem Auto durch die Gegend, manchmal nur für wenige Kilometer auf dem Weg zum Supermarkt, zum Friseur oder zum Briefkasten.
Warum tun sie das? Warum legen Millionen von Deutschen täglich Strecken mit dem Auto zurück, die sie problemlos zu Fuß schaffen würden?

Weil das Auto da ist!

Ein berechtigter Grund. Das Auto steht da, bereit, vor der Tür oder in der Garage, glänzt einladend vor sich hin, die weichen Polster locken, die Musikanlage möchte die Ohren umschmeicheln. Das Auto ist ein Stück Zuhause, mit dem wir uns durch die Welt bewegen, geborgen, sicher, erhaben, vertraut riechend, behaglich wie die Lieblingsecke auf der Fernsehcouch.

Wegen der Nachbarn!

Tja, was tun wir nicht alles wegen der lieben Nachbarn. Zum einen fahren die ja schließlich auch Auto, wo sie können. Zum andern würden die sich doch sehr wundern, wenn man plötzlich ohne ein standesgemäßes Auto da stünde oder es nicht fahren würde. Kann man sich es nicht mehr leisten? Hat man den Führerschein verloren – wegen zu schnellen Fahrens oder etwa Alkohol? Nein, nein, nein, allein der Nachbarn wegen gehört ein Auto und das Autofahren zu unserem Leben.

Weil es so schön bequem ist!

Oh ja, der Mensch ist in Wirklichkeit ja doch nur eine faule Sau. Positiv und wissenschaftlicher könnte man vielleicht doch von einem hocheffizienten Kaloriensparer sprechen, denn die Tage waren für den Menschen nicht immer so rosig und satt wie in unserer modernen Zeit. Nein, in den noch gar nicht so fernen Tagen als der Mensch noch als Sammler und Jäger unterwegs war, war das Haushalten mit den eigenen Reserven eine wichtige Überlebensfähigkeit.

Doch diese Zeiten sind vorbei. Wir jagen keinem Wild mehr hinterher und klauben auch nicht mehr mühsam ein paar Waldbeeren zusammen, um satt zu werden.

Der moderne Mensch fährt mit dem Auto zum Fast-Food Drive-In.
Zeit: 40 Minuten: 15 min Hinfahrt, 10 min Essen, 15 min Rückfahrt
Energieverbrauch: 0,5 l Benzin
Energieaufnahme: ca. 2000 kcal

Ergebnis: Übergewicht und schlechte Laune

Oder habe ich etwa einen Grund vergessen?

Spaß … am Stau?

Das Stadtviertel mit Musik beschallen?

Radfahrer jagen?

Advertisements
Getaggt mit

2 Gedanken zu „Warum fahren Sie Auto?

  1. Dirk Pick sagt:

    Sehr schöne, mal andere Sichtweise des täglichen Wahnsinns in Sachen Auto.

    Danke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: