Aus dem Alltag eines Rad-Rambos

(Eine kurze Alltagsbetrachtung aus Anlass des SPON-Artikels vom 24.11.11 „Nahkampfzone Straßenverkehr: Rad-Rambos blasen zur Auto-Hatz“)

Jeden Tag werde ich zum Rad-Rambo.

Mein Weg zur Arbeit führt mich auf eine schmale, innerstädtische Tempo30-Straße. Auch Autos können hier nicht in beide Richtungen aneinander vorbei, sondern müssen in die wenigen Parklücken hineinfahren, um dem anderen Auto die Vorfahrt zu lassen. Das klappt mit Ach und Krach. Oft klappt es nicht und zwei Autos stehen sich wie im Duell gegenüber, bis das eine klein beigibt und in eine Lücke zurücksetzt. Manchmal fährt ein Auto auch einfach auf den Bürgersteig und schafft so Raum für  das andere.  Warum auch nicht?

Einen Fahrradweg gibt es für diese Verkehrsader nicht.  Auf der einen Seite ein schmaler Bürgersteig, auf der anderen Seite ein Gehweg mit dem Hinweis Radfahrer frei. Diesen Gehweg nehme ich morgens, er liegt dann rechts in meine Fahrrichtung. Abends fahre ich auf der Fahrbahn – ich will den für Radfahrer frei gebenen Gehweg nicht in der falschen Richtung befahren, außerdem erspare ich mir ein zweimaliges, unnötiges Kreuzen der Fahrbahn.

Und genau damit werde ich zum Rad-Rambo, zumindest in den Augen der meisten Autofahrer, da ich ja ihre schmale Straße besetze.  Sie jagen  mich, fahren dicht auf, überholen mich ohne irgendeinen Abstand zu halten. Gerne werde ich dann auch angehupt und auch Beleidigungen sind mir schon hinterher gerufen worden. Meine (zugegeben seltenen) Erklärungsversuche, dass ich hier fahren darf, eigentlich muss, waren wenig erfolgreich.

Der wirkliche Rad-Rambo bin ich natürlich morgens, wenn ich den Gehweg mit Fahrradfreigabe benutze. Denn Schritttempo fahr ich da nicht.

Die anderen Radfahrer zwischen 8 und 88, die dort natürlich auch kein Schritttempo fahren, wissen wahrscheinlich nicht mal, dass sie Rad-Rambos sind.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: